Die folgenden Positionspapiere von Mitgliedern der GSU fasst den Diskussionsprozess seit Gründung der Gesellschaft am 30. August 2000 und insbesondere wesentliche Aussagen der Positionspapiere und Diskussionen auf der GSU-Tagung in Gelsenkirchen im November 2002 zusammen.

GSU Grundsatzpapier


HARALD BODENSCHATZ (Berlin)

Städtebaugeschichtsforschung als disziplinenübergreifende Kommunikation


STEFAN GOCH (Bochum)

Fragestellungen der politikwissenschaftlichen Stadtforschung


HOLGER GRÄF (Marburg)

Urbanisierung vor 1800. Ein kurzes Plädoyer für die Relativierung der Epochenschwelle in der historischen Urbanisierungsforschung


DIETER HEIN / RALF ROTH (Frankfurt am Main)

Zur Lage und künftigen Entwicklung der Stadtgeschichtsforschung


WOLFGANG KASCHUBA (Berlin)

Perspektiven ethnologischer Stadtforschung


ADELHEID VON SALDERN (Hannover)

Stand und Perspektiven der Stadtgeschichts- und Urbanisierungsforschung


DIETER SCHOTT (Darmstadt)

Stand und Perspektiven der Stadtgeschichte in Großbritannien


CLEMENS ZIMMERMANN (Saarbrücken) / JÜRGEN REULECKE (Siegen)

Zwölf Bemerkungen zur Stadt- und Urbanisierungsgeschichte